Natur

Spagyrik nach Dr. Zimpel

Das Wort Spagyrik stammt aus dem Griechischen, bedeutet soviel wie „trennen“ und „wieder zusammenfügen“ und bezieht sich auf das Herstellungsverfahren spagyrischer Essenzen.

Durch Gärung, Destillation und Veraschung von zum überwiegenden Teil einheimischen Pflanzen werden sowohl ätherische Öle als auch pflanzliche Mineralstoffe und Spurenelemente gewonnen. So wird die gesamte Pflanzenkraft in veredelter Form nutzbar gemacht und kannihre Wirkung sowohl im feinstofflichen  als auch im stofflichen Bereich entfalten. Durch die Einnahme  spagyrischer Essenzen können alle Sinnesebenen ( Körper, Seele,Geist ) angesprochen werden. Grundprinzip ist dabei, den aus seinem natürlichen Gleichgewicht gebrachten Körper mit Hilfe der Heilkraft von individuellen pflanzlichen Mischungen in seinen gesunden Zustand zurückzuführen.

fotolia_25050061

Ziel ist es, die Ursache der Beschwerden aufzuspüren und dort mit der Behandlung anzusetzen.

Spagyrische Essenzen eignen sich besonders gut für Individualtherapien und werden in der Praxis vom Therapeuten nach intensivem Anamnesegespräch und eingehender Untersuchung speziell für den jeweiligen Patienten zusammengestellt.

Dabei gibt es die verschiedensten Einsatzgebiete:
Neben körperlichen Erkrankungen wie z.B. Erkältung, Bronchitis, Migräne ,Menstruationsbeschwerden, Tinnitus werden spagyrische Essenzen auch verstärkt bei seelisch-geistigen Dysbalancen u.a.Burn-Out, depressiven Verstimmungen oder vielfältigen Formen von Ängsten eingesetzt.

joomla template

Hinweis: Ich mache Sie freundlich darauf aufmerksam, dass es sich bei einigen naturheilkundlichen Diagnose- und Therapieverfahren um Erfahrungsheilkunde handelt und diese nicht unbedingt wissenschaftliche bzw. schulmedizinisch anerkannte bzw. bewiesene Verfahren darstellen.
Für alle medizinischen Diagnose- und Therapieferfahren gilt zudem: lassen Sie sich immer persönlich über Wirkung, evtuelle Nebenwirkungen und Komplikationen sowie Gegenanzeigen in der Praxis beraten.